Gran Canaria – Urlaubsinsel mit traumhaften Stränden

Februar 20, 2010

Schöne Strände und charmante Städte sowie eine artenreiche Flora und Fauna, so präsentiert sich die Kanareninsel Gran Canaria ihren Gästen. Die Inselhauptstadt Las Palmas wurde im Jahre 1478 von Isabella der Katholischen gegründet und ist heute die bedeutenste Hafenstadt des Eilandes. Sehenswert ist der historische Stadtkern mit seinen für die Kanaren typischen bunten Häusern. Am eindruckvollsten ist der Stadtteil Vegueta mit prächtigen Bauten im Kolonialstil und einer historischen Natursteinpflasterstraße. Am Platz Santa Ana befindet sich die 1497 errichtete Kathedrale von Las Palmas. Sie ist im Stil der Gotik errichtet und besteht aus drei Kirchenschiffen. Im Kirchhof befindet sich ein Orangengarten, den man unbedingt besichtigen sollte. Im 1984 erbauten Diözesanmuseum gibt es vielfältige Kunstschätze und Gemälde zu besichtigen. Außerden wird dem Besucher Wissenswertes über die sakrale Kunstgeschichte Gran Canarias vermittelt. Ein weiterer Höhepunkt, bei jeder Stadtbesichtigung ist das Kolumbushaus. In diesem Gebäude residierten eins die Gouverneure und es ist überliefert, dass Christoph Kolumbus hier übernachtete, bevor er nach Amerika lossegelte.

Teneriffa – Kanareninsel mit freundlicher Hauptstadt

Dezember 26, 2009

Die Urlaubsinsel Teneriffa präsentiert sich ihren Gästen mit einer Landschaft voller Kontraste. So findet man auf Teneriffa schneebedeckte Berge, wie den gigantischen Teide der höchste Berg Spaniens, ebenso wie ausgedörte Ebenen und grüne Hügel. Besonders beeindruckend ist das Orotavatal, mit seinen zahlreichen Bananenplantagen und Weinhängen die in sattem Grün in der Sonne leuchten sowie die steinigen Küstenabschnitte im Norden der größten Kanareninsel. Die meisten Badestrände hingegen gibt es an der Südküste. Das gesamte Jahr über herrscht hier ein angenehmes Klima, welches die Insel zu einen beliebten Urlaubsziel macht. In den Sommermonaten steigen die Temparaturen kaum über 30 Grad und selbst im Winter ist es noch angenehm warm. Große Touristenorte im Süden Teneriffas sind Playa de las Americas und Los Cristianos. Hier findet man ein gutes Sport- und Freizeitangebot sowie viele Restaurants und Nachtclubs. Die Inselhauptstadt Santa Cruz de Tenerife mit ca. 700.000 Einwohnern liegt im Norden. Sie besticht durch eine wunderbare Architektur und zahlreiche Kirchenbauten die größtenteils noch aus der Kolonialzeit stammen. Wer das ursprüngliche Leben der Tinerfenos kennenlernen möchte muß sich in das Inselinnere aufmachen. Abgeschieden vom Massentourismus kann man in den kleinen Bergdörfern die traditionelle Lebensweise der Inselbewohner erleben.

Natur erleben in der Türkei

November 26, 2009

Neben Sonne, Strand und Meer hat die Türkei dem Urlauber eine abwechslungsreiche naturelle Vielfalt zu bieten. Mehr als ein Viertel des Landes sind Wälder und es gibt bereits über 20 Naturschutzgebiete. Auf einem großteil der Fläche wird Landwirtschaft betrieben. So zum Beispiel in der Ägäis. Hier wird Wein angebaut aber auch Zypressen und Ölbäume. Die bergige Marmararegion besticht durch Ihre Wälder und fruchtbaren Böden, die im Osten in ein Steppengebiet übergehen. In der Nähe von Antalya in der Gegend um ÇõIlõkara findet man über 400 Pflanzenarten darunter riesige Bäume. Wunderschön ist auch der Kurunlu-Wasserfall. Wer möchte, kann sogar um den Wasserfall herumgehen und sich das tosende Spektakel von hinten ansehen. Ein weiteres Highlight für Touristen ist der Köprülü Kanyon. Über die Schlucht führt eine Brücke, von der aus man einen herrlichen Ausblick hat. Kontinentales Klima und guter Ackerboden sorgen in der Region am Schwarzen Meer für hervorragende landwirtschaftliche Bedingungen. So werden hier hauptsächlich Tabak, Mais und Tee angebaut. Ansonsten ist die Region stark bewaldet. Im Steppengebiet Zentralanatoliens gedeien vorwiegend Weizen und Gerste, wärend im Mittelmeerraum eher Südfrüchte wie Zitronen und Bananen wachsen.

Stadtrundfahrten in Palma de Mallorca

November 24, 2009

Seit diesem Jahr wartet die mallorcinische Hauptstadt Palma mit einer neuen Attraktion für Touristen auf. In vier offenen Doppelstockbussen und in mehreren Sprachen können Lastminute Mallorca Urlauber so die Metropole auf der Insel kennenlernen. Angeboten wird dieser Servive von dem spanischen Unternehmen EMT und der Firma City Sightseeing, die weltweit agiert. Neben der berühmten Kathedrale von Palma und dem Castell Bellver werden zahlreiche Sehenswürdigkeiten der Stadt aus Geschichte und Gegenwart sowie die Altstadt angefahren. An vierzehn verschiedenen Haltestellen können die Touristen ein- bzw. aussteigen und die Gegend zu Fuß erkunden. Die Tageskarte gibt es bereits für 13 Euro. Von 9.00 bis 22.00 Uhr fahren die Busse im 20 Minutentakt. Wichtige Informationen zu allen Attraktionen bekommt man in acht Sprachen über Kopfhörer geliefert. Übrigens gibt es diesen Sightseeing-Service nicht nur auf Mallorca sondern auch in 60 weiteren Städten.


Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.